Archivierte Beiträge Wanderverein

Geführte Wanderung Wildberg

Der Wanderverein Rotfelden lud am 25. November 2017 zu einer Geführten Wanderung rund um Wildberg mit zwei Strecken über 7 und 13 km Länge an. Dies war nach der „Geführten Wanderung Ebhausen“ am 1. April bereits die zweite Geführte Wanderung in diesem Jahr. Leider meinte es der Wettergott nicht allzu gut mit den 39 Wanderern, die am Parkplatz des Kleingolfplatzes auf den "Startschuss" von der Vorsitzenden des Wanderverein Rotfelden, Waltraud Süßer, warteten. Sie begrüßte die Gäste und erläuterte die zwei Strecken und den organisatorischen Ablauf.

Begrüssung der Teilnehmer bei der Geführten Wanderung WildbergGleich nach dem Start um 10 Uhr teilten sich die Teilnehmer auf zwei Gruppen auf: 19 Wanderer wählten die große Strecke, während 20 Wanderer sich mit der kleinen Strecke über 7 km begnügten. Die große Strecke war mit 230 Höhenmetern doch anspruchsvoll und führte an der Nagold entlang zum Bahnhof und weiter Richtung "Gutleut-Brücke" zum Eingang der Lützenschlucht. Durch die Schlucht schlängelte sich der Weg nach oben bis zur Hochfläche. Ein Stück weit wanderte die Gruppe auf dem Bulacher Weg Richtung Schönbronn, bog dann aber nach Effringen ab, um auf dem Weg "Auf dem Schafwasen" und "Am Rain" über die Hauptstraße zur Pfarrgasse zu gelangen. Über die Hintere Gasse und dem Götzenbachweg verließ die Wanderschar wieder Effringen, um auf Feldwegen Richtung Wildberger Waldlehrpfad wieder hinunter zum Ausgangspunkt zu gelangen.

Die kleine Strecke führte durch den Klosterhof hindurch und stieg auf der Reuthinstraße bis zum Aussichtspunkt an. Immer wiederVom Aussichtspunkt gab es herrliche Blicke auf Wildberg konnte die Wanderschar dank nun nachlassendem Regen schöne Ausblicke auf die Schäferlaufstadt genießen. Über den Eckweg ging es wieder hinunter ins Städtchen, die Sulzer Straße ein Stück hoch, dem Markweg entlang und hinunter zur Bundesstraße verlief nun der Wanderweg. Nach der Überquerung der Bundesstraße passierte die Gruppe die "Gutleut-Brücke" und erreichte die vorbereitete Verpflegungsstation am Eingang zur Lützenschlucht. Nach einer kleinen Pause wanderte die Gruppe GTW Wildberg Luetzenkrokodilparallel der Bahnstrecke am Einkaufsmarkt und am Bahnhof vorbei. Danach ging es nun ein Stück der Talstraße entlang, weiter über die "Besetzte Gasse" und über den Schlossgraben wurde die Burgruine erreicht. Dies war der zweite Anstieg, den die Wanderer bewältigen mussten. Aber das meiste war geschafft! Hinter der Burgruine wanderte die Gruppe über Treppen und schmale Wege hinter dem Altersheim wieder hinunter auf die Talstraße, um nach Überquerung des Steges über die Nagold wieder zum Ausgangspunkt zu gelangen.

Wandergruss auf der Burgruine                    
Wandergruss auf der Burgruine

Im Gasthaus Krone konnten die Wanderer ihre Stempel in das Wertungsheft eintragen lassen und sich gemütlich bei "Speis und Trank" von der Wanderung erholen.

Fazit: eine gelungene, gut organisierte Wanderung mit schönen Streckenabschnitten, aber leider mit teilweise Regen.
 
Zur Bilderschau der "Geführten Wanderung Wildberg" geht es ... » hier
 

Suche

Wetter in Rotfelden

SSL-Verschlüsselung

SSL-Verschlüsselung

Soziale Netzwerke

Folgen Sie uns auch auf Google plusBesuchen Sie uns auch auch auf GoogleMyBusiness

 

Heute: 11 | Gestern: 13 | Woche: 11 | Monat: 192 | Insgesamt: 21974

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online

CookiesAccept

Willkommen beim Wanderverein Rotfelden. Diese Webseite verwendet Cookies.

Durch das Weitersurfen auf wanderverein.com erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen Mehr erfahren

Ok!
Der Wanderverein Rotfelden nimmt den Datenschutz ernst. Bitte informieren Sie sich hier über unseren Datenschutz.
 
Möchten Sie weitere Informationen zu Cookies allgemein? » hier
 
Warum Cookies?  » hier