Archivierte Beiträge Wanderverein

Busfahrt Grombach

Winterwanderung im Kraichgau
Am Sonntag, 10. Dezember 2017 fand die letzte Busfahrt zu einem Wandertag in diesem Jahr statt. Der Wanderverein Gäufelden-Tailfingen hatte diese Busfahrt zum Wandertag der Kraichgau-Wanderer nach Bad Rappenau-Grombach organisiert. Die Kooperation bei Busfahrten zwischen beiden Vereinen besteht schon seit zwei Jahren und sichert beiden Vereinen die Möglichkeit, kostengünstig Busreisen zu unternehmen.
Grombach ist ein Dorf im Landkreis Heilbronn, das seit dem 1. Januar 1973 zur Stadt Bad Rappenau gehört. Der Ort liegt rund neun Kilometer westlich von Bad Rappenau in der Hügellandschaft des Kraichgaus und hat rund 1.200 Einwohner.
 
Insgesamt 37 Wanderer (17 aus Rotfelden und 20 aus Tailfingen) machten sich auf die Reise, obwohl die Wettervorhersagen alles andere als gut zu bezeichnen waren. Los ging es um 7 Uhr in Rotfelden und um 7:30 Uhr in Tailfingen. Die Fahrt führte auf die Bodensee-Autobahn zum Vaihinger Kreuz, weiter über Leonberg auf der A 81 Richtung Heilbronn. Ab dem Weinsberger Kreuz ging es auf der A 6 weiter Richtung Sinsheim. Bei Bad Rappenau führte die Fahrt nun auf Landstraßen nach Grombach in die Schlosswald-Halle, unserem Ziel.
Dort angekommen, wurden die obligatorischen Startkarten gekauft und die Wanderer konnten je nach Konstitution und Laune entweder eine kleine Strecke über 6 km oder eine größere mit 10 km erwandern. Wer sich auf die 10-km-Strecke begab, wurde bald von heftigem Schneetreiben überrascht. An manchen Stellen war die Wanderstrecke infolge der Niederschläge zwischenzeitlich schwierig zu begehen. Die Veranstalter reagierten aber sofort und streuten Salz an den entsprechenden Stellen. Trotz der winterlichen Jahreszeit mit eisigem Wind und schneebedeckten Wanderstrecken hatten sich 1.227 Wanderer aus dem Schwarzwald, dem Elsass, Rheinland-Pfalz, Hessen bis hin ins Fränkische an den Wandertagen beteiligt. Insgsamt 15 Vereine sind mit dem Bus angereist.
 
Wandern in der freien Natur ist inzwischen zur beliebtesten Aktivität der Deutschen geworden. Die Gründe hiefür sind die Tatsache, dass kaum ein anderer Sport so viel für Körper und Seele bringen kann. Die handfesten 5 Vorteile beim Wandern liegen nämlich im: Gelenktraining, Herz-Kreislauftraining, Power für das Immunsystem, Verbrennungseffekt und im Stimmungsaufheller Natur.
 
Bei der Siegerehrung konnten die Rotfelder Wanderer gar einen Gruppenpreis mit nach Hause nehmen, weil schon am Vortag und am Sonntag einige Gastwanderer für den Wanderverein Rotfelden an den Start gingen.
 
Der geplante Besuch des "Altdeutschen Weihnachtsmarktes" in Bad Wimpfen fiel leider der vorherschenden Wetterlage zum Opfer. Alle waren sich einig, dass es besser ist, frühzeitig heimzufahren, so dass die Teilnehmer der Busausfahrt schon um 16 Uhr wieder daheim waren. Die Rückfahrt hat aber durch den Schneefall und späteren Regen rund 1 Stunde länger gedauert wie die Hinfahrt. 
 

Heute: 0 | Gestern: 6 | Woche: 12 | Monat: 146 | Insgesamt: 21234

Aktuell sind ein Gast und keine Mitglieder online

CookiesAccept

Willkommen beim Wanderverein Rotfelden. Diese Webseite verwendet Cookies.

Durch das Weitersurfen auf wanderverein.com erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen Mehr erfahren

Ok!
Der Wanderverein Rotfelden nimmt den Datenschutz ernst. Bitte informieren Sie sich hier über unseren Datenschutz.
 
Möchten Sie weitere Informationen zu Cookies allgemein? » hier
 
Warum Cookies?  » hier